Startseite
Login zum Internen Bereich
Language
Hotline: +49 1234 5678 Hotline: +49 1234 5678
Einsätze Detailansicht
Beginn:
22.09.2022 16:54
Einsatzstichwort:
Brand 4: Schmorbrand in Seniorenwohnanlage
Gemeinde:
Freiburg im Breisgau
Ortsteil:
Altstadt
Einsatzkräfte:
  • Abt. 1 Berufsfeuerwehr
  • Abt. 01 Oberstadt
  • Abt. 02 Unterstadt
  • Abt. 05 Rieselfeld
  • Abt. 07 Wiehre
  • Abt. 08 Stühlinger
  • Abt. 18 ABC Zug
  • Polizei
  • Rettungsdienst
  • Abt. 17 Führung und Logistik
  • IuK-Zug
Zusammenfassung:

Kurz vor 17:00 Uhr ging bei der Integrierten Leitstelle (ILS) der Notruf ein, dass in einer Wohnung des Betreuten Wohnens in der Seniorenwohnanlage „Im Grün“ (FR-Altstadt) ein Feuer ausgebrochen sei.

Im zweiten Obergeschoss des Objektes war es durch einen verschmorten Sicherungskasten zu einem Brand und einer starken Rauchentwicklung gekommen. Das Ereignis war auf eine einzelne Wohneinheit begrenzt.
Die sofort alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten sehr schnell eine betroffene Person aus der Wohnung retten und mit Rauchgasinhalation an den Rettungsdienst übergeben.

Das Feuer war beim Eintreffen der Feuerwehr bereits selbstständig erloschen. Die Maßnahmen beliefen sich daher auf eine intensive Brandnachschau mit Kontrolle der benachbarten Wohnungen, sowie einer maschinellen Belüftung, um die Wohnung und den angrenzenden Flur rauchfrei zu bekommen.

Die zusätzlich alarmierten Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr konnten nach der erfolgten Rückmeldung, dass das Feuer aus ist und die Person gerettet wurde, den Einsatz abbrechen und an ihre Standorte einrücken.

Im unmittelbaren Anschluss an den Einsatz „Im Grün“ musste die Feuerwehr Freiburg allerdings noch zu zwei weiteren parallelen Brandmeldealarmen ausrücken.
In einem Gebäude in der Bertoldstraße in der Innenstadt wurde die automatische Brandmeldeanlage durch angebranntes Essen getäuscht; an der zweiten Einsatzstelle in der Tullastraße war keine Ursache für die Alarmierung feststellbar – es handelte sich um einen Fehleinsatz.
Neben der Berufsfeuerwehr wurden daher innerhalb kürzester Zeit insgesamt sieben Abteilungen der ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen alarmiert.

© All rights reserved

Der Eintrag "sidearea" existiert leider nicht.